Die Renovierung des Badezimmers leicht gemacht

0

Ist Ihre Wohnung gut und modern ausgestattet, so hält sie viele Jahre, im besten Fall Jahrzehnte, ohne dass allzu große und kostenintensive Arbeiten am Haus fällig werden. Irgendwann gelangen Sie allerdings doch an einen Punkt, wo Sie die Sanierung nicht mehr aufschieben möchten. Gerade beim Badezimmer können diese Sanierungen von besonderer Bedeutung sein, da dieser Ort oft unter sehr großen Schwankungen der Temperatur und Luftfeuchtigkeit leidet. Wenn Sie schließlich das Gefühl haben, dass einfach mal etwas Neues ins Badezimmer gelangen muss, empfiehlt es sich, zuvor etwas zu informieren. Der Luxus und Komfort kann dabei heute in den Mittelpunkt gestellt werden: das Badezimmer ist nicht mehr nur ein Ort der täglichen Hygiene, sondern kann zu einer Oase des Wohlfühlens oder zu einer modernen Wellness-Anlage gestaltet werden. Wenn Sie diese Möglichkeit in Betracht ziehen, stehen Sie vor der Entscheidung, ob Sie diese Gestaltung selbst vornehmen oder lieber eine Firma beauftragen wollen. Auch wenn es meist deutlich billiger ausfällt, wenn Sie selbst Hand anlegen, so sollten Sie diese Entscheidung auch von Ihren handwerklichen Fähigkeiten abhängig machen – arrangieren Sie eine Firma, wird das Endergebnis meist sehenswerter.

Einfache Wege, um das Bad besser zu gestalten

Es gibt eine Vielzahl von Anleitungen, wie Sie Ihr Bad Schritt für Schritt erneuern können – viele davon frei im Internet zugänglich. Dies startet mit Tutorials zum Einsetzen eines neuen Waschbeckens oder neuer Fließen. Gerade letztere sind oftmals ein Grund, weshalb das Badezimmer unschön ist. Man sollte aber beachten, dass alte Fließen – solange sie noch funktional tauglich sind – nicht sofort umständlich entfernt und durch neue ersetzt werden müssen. Es gibt auch Kunstfließen, die über den alten Fließen platziert werden können und dennoch sehr echt wirken.

Die Aufteilung von Arbeiten: wie viel sollte man sich zumuten?

Qualifizierte Handwerker sind teuer: wenn Sie bestimmte Arbeiten daher auch selbst leisten können, sollten Sie das tun. Vorsicht ist allerdings angesagt, damit man nicht am falschen Ende ansetzt und am Ende die Kosten nur verdoppelt. Der Umbau sollte nicht unterschätzt werden; für viele Schritte wird nicht nur das entsprechende Geschick, sondern auch das passende Werkzeug benötigt. Auch sollten Sie vorab Rat bei einem Experten suchen, der die Situation gut beurteilen kann. Diese Tipps sind nicht teuer und können helfen, die Situation richtig einzuschätzen und besser zu entscheiden, welche Elemente Ihres Badezimmers Sie selbst sanieren wollen. Auch sollten Sie besonderen Wert darauf legen, dass auch sanitäre Einrichtungen sowie die weniger auffälligen Bestandteile wie die zahlreichen Rohre in einem guten Zustand sind, damit Sie nicht später eine böse Überraschung erleben. Wenn Sie die Situation dagegen vorher gut einschätzen und sich nicht zu viel zumuten, wird die Renovierung und Sanierung des Badezimmers sicher gut ausfallen.

6. Mai 2013 |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2012 - 2015 baufach-verzeichnis.de