Gute Wohnungsausstattung mit einem geringen Budget

0

Es gibt zahlreiche Situationen, in denen man vor der Aufgabe steht, eine gute Ausstattung der eigenen Wohnung zu finden und sie dennoch mit einem nur sehr geringen Budget zu finanzieren. So kann es etwa passieren, dass Sie als Student erst kurz vor Beginn des ersten Semesters ihre Wohnung beziehen können. So aufregend der Auszug aus dem eigenen Heim auch ist – die finanziellen Möglichkeiten sind an diesem Punkt in der Regel sehr begrenzt; viel Freiheit hat man also maßgeblich nicht mit der Einrichtung der eigenen Wohnung. Als Student in einer neuen Stadt müssen Sie so viel sparen wie möglich, um nicht gleich das gesamt Budget loszuwerden. Dennoch kann man sich über einfache und vor allem kostengünstige Wege eine recht komfortable Wohnung aufbauen.

Mit wenig Geld eine große Wirkung erzielen

Ein gängiger Ansatz ist, sich die Möbel für die eigene Wohnung bei Verwandten zu besorgen; so erlangt man einige Ausrüstungsgegenstände sehr günstig oder oftmals auch kostenfrei, wenn sie auch oft nur geliehen sind. Da man natürlich gern annimmt, was man erhält, sieht die Wohnung danach recht zusammengesetzt aus. Von einem echten Wohnkomfort ist da noch kaum zu sprechen. Manche geben sich vielleicht mit einer solchen kargen und kaum heimisch anmutenden Wohnung zufrieden, aber viele wollen sich doch richtig wohlfühlen in den Räumen, die meist jahrelang das neue Zuhause bleiben. Eine große Wirkung lässt sich hierbei durch Dekoartikel erzielen: die sind oft sehr günstig erhältlich und können die Atmosphäre dennoch markant aufhellen. Von vielen werden diese Wohnaccessoires zwar als überflüssig betrachtet, aber sie können oftmals eine große Wirkung erzielen. Man sollte aber nicht alle Accessoires in einen Raum packen, sondern sie ruhig über Wohn-, Schlafzimmer und Küche verteilen. Selbst für das Badezimmer gibt es eine besondere Sammlung an stilvollem und doch erschwinglichem Zubehör. Selbst wenn die von der Verwandtschaft stammenden Möbel an sich sehr verschieden sind, so können sie durch diese Accessoires gut in den Wohnstil integriert werden.

Experimentierfreudigkeit mit Farben kann sich lohnen

Bei der Wahl der Accessoires sollte man aber nicht willkürlich vorgehen, sondern bestimmte Kriterien walten lassen; die Wahl der passenden Farbe kann auch die spätere Stimmung beeinflussen. Orange und Rot haben auf die meisten Menschen eher einen anregenden und stimulierenden Einfluss. Blau dagegen ist mehr eine Farbe der Entspannung: und genau die suchen viele Studenten nach einem langen Tag. Wer in der Wohnung hingegen viel arbeitet, sollte eher zu Gelb oder Grün greifen; die spornen eher zu Leistungen an. Die Wahl der Farbe hängt also davon ab, wozu man die Wohnung hauptsächlich nutzt; ob man in ihr viel arbeitet oder sie eher zur reinen Entspannung nutzt. Natürlich können Farben auch bestimmten Räumen zugeordnet werden; es muss nicht eine Farbe für die gesamte Wohnung geben.

6. Mai 2013 |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2012 - 2015 baufach-verzeichnis.de