Planung und Bau eines Wintergarten

0

Der Wintergarten hat seinen traditionellen Ursprung in England. Luxuriöse Anbauten wurden Herrschaftshäusern hinzugefügt. Sie waren damals nur den Wohlhabenden vorbehalten.
Viele Eigenheimbesitzer in Deutschland interessieren sich heute für einen Wintergarten. Wintergärten bieten ein angenehmes Ambiente mit vielen Vorzügen. Die Pflanzen erhalten ausreichend Sonnenlicht im Winter. Bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt sorgt eine eingebaute Heizung für behagliche Wärme.

Ausrichtung eines Wintergartens

Ein Wintergarten besteht größtenteils aus einer Fassade aus Glas oder durchsichtigem Kunststoff. Hier können Pflanzen überwintern. Eine ökologische Nutzung der Sonnenenergie führt schon bei minimaler Sonneneinstrahlung zu einer Aufheizung der Innenraumluft. Um diesen Effekt zu optimieren, sollte die Konstruktion nach Süden ausgerichtet sein.
Wird der Wintergarten an bewölkten Tagen ohne Sonnenschein beheizt, sind die Wärmeverluste größer als bei konventionellen Wänden. Das erfordert zum Teil eine vierfache Heizleistung. Jede Sonneneinstrahlung führt zu einer Verringerung der Heizleistung. Ein Teil davon könnte für die angrenzenden Räume genutzt werden. Die eigentliche Wintergartenbeheizung sollte jedoch durch die Sonne erfolgen. Die Pflanzen müssen entsprechend ausgewählt werden. Außerdem sollte eine zirkulierende Belüftung eingeplant werden. Sowohl sonnige als auch schattige Plätze müssen vorhanden sein.

Belüftung des Wintergartens

Ein Wintergarten kann sich im Sommer sehr schnell aufheizen. Daher sollte eine Grundregel beachtet werden. Mindestens 1/5 der Fläche sollte offen angelegt werden. Der Einbau von Schiebetüren kann zusätzlich für eine Zirkulation der Luft sorgen. Bei einer Dachverglasung gibt es elektrische Lüftungselemente für den Einbau.

Material von Wintergärten

Als Material für das Trägersystem steht Holz, Stahl oder Aluminium zur Auswahl. Holz kann in massiver Ausführung eine Dämmung ideal erzielen. Durch die thermische Belastung besteht die Möglichkeit, dass sich Holz verziehen kann. Aluminiumprofile eignen sich perfekt für einen kleineren Wintergarten, da keine großen Anforderungen an die Tragfestigkeit des Materials gestellt werden müssen. Um die Wärmespeicherung zu verbessern, kann eine mit Sonne beschienende Wand als Speicherwand aus Tonziegeln oder der Boden mit Terracotta-Fliesen ausgelegt werden.

Sparen bei Wintergärten

Der Wintergarten muss insgesamt kein unerfüllbarer Traum bleiben. Sie können mit einigen vorgefertigten Systemen Geld sparen. Spezielle Lüftungssysteme ermöglichen zudem eine ganzjährige Nutzung. Ein Wintergarten kann auch ganzjährig als Wohnfläche genutzt werden. Hier herrscht ein geeignetes Klima für subtropische Pflanzen. Es gelten die strengeren Anforderungen der Energieeinsparverordnung für das Glasdach, Seitenelemente und die Bodenplatte bei einer Wohnraumnutzung.

Weitere Informationen, Fotos, wichtige Neuigkeiten sowie Tipps und Services rund um Wintergärten finden Sie hier: wintergarten-ratgeber.de

14. November 2013 |

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Copyright © 2012 - 2015 baufach-verzeichnis.de