Geschäftseintrag - Parkett

Sortieren nach..

Wenn es um eine möglichst gute, hohe Ausstattung geht, dann empfiehlt es sich für die Vertreiber von Immobilien, ein Haus mit einem Parkettboden zu versehen.

Warum Parkettboden

Die Attraktivität eines Hauses steigt für die potentiellen Kunden, wenn ein solcher Boden vorhanden ist – wohlgeachtet der Tatsache, dass dann natürlich auch der Preis dementsprechend ansteigt. Damit eine Immobilie auch über einen längeren Zeitraum ihren Wert möglichst erhält, ist es wichtig, dass sie eine gehobene Ausstattung besitzt – und ein Parkettboden trägt nicht unwesentlich dazu bei.

Eine Investition in einen Parkettboden ist zugleich auch eine Investition in die Zukunft, in aller Regel auf langfristige Zeit und sogar in gleich mehrerer Hinsicht. Dank einem Bodenbelag aus Echtholz erhält sich der Wert der Immobilie nachhaltig – in Glücksfällen kann dank dieses Bodens sogar der Wert der Immobilie ansteigen. Für gewöhnlich wollen die Käufer einer Immobilie diese nicht gleich wieder loswerden – für die Bewohner des Hauses, seien es die Besitzer oder etwaige Mieter, trägt der Boden aus Echtholz über viele Jahre zum Wohnkomfort bei.

Parkettböden nämlich gegenüber anderen Böden einige Vorteile. So können sie runderneuert werden und entfalten auf diese weiße eine neue Strahlkraft. Zudem sind sie sehr langlebig. Parkettböden halten oftmals über Generationen hinweg – ihre Lebensdauer hängt natürlich von der gewählten Dicke der Böden ab. Außerdem verleihen Parkettböden den Räumen stets eine wohlige, häusliche Atmosphäre und kommen somit nicht aus dem Trend. Darüber hinaus darf nicht vergessen werden, dass sie sehr pflegeleicht sind und auch bei nur gelegentlichen Säuberungsaktionen nicht ihren Glanz verlieren. Auch mehrfache Sanierungen oder Renovierungen stellen keine Schwierigkeit dar.

Nicht nur bei Neubauten sind Parkettböden sehr beliebt, auch bei Altbauten werden sie zusehends öfter nachgerüstet. Die Parkettböden besitzen somit stets einen besonderen Stellenwert. Da die Mehrheit der potentiellen Käufer diese Sorte von Böden sehr ansprechend findet, zahlt es sich oftmals für die Verkäufer von auch älteren Immobilen aus, sie nachzurüsten, da die finanzielle Investition durch die Mehreinnahmen, die dann später resultieren, in aller Regel ausgeglichen werden. Echtholzböden steigern sowohl die Attraktivität als auch den Nutzwert einer Wohnung oder eines Bürogebäudes auf lange Zeit. Für den Eigentümer lohnt sich der Kauf von Parkettböden also sowohl, wenn er selbst darin wohnen will, als auch, wenn er plant, die Immobilie zu verkaufen.

Copyright © 2012 - 2015 baufach-verzeichnis.de